- Initiative Cycleride

Jeder Radfahrer ist ein Auto weniger im Stau....

Fotogalerie

Pannenflicken 2006

Bei den Pannenflicken 2006 handelt es sich um besonders groteske Radverkehrsanlagen, die aussehen wie Trampelpfade. Dennoch sind sie als gemeinsamer Fuß- und Radweg für beide Richtungen ausgeschildert. Hier wird das Prinzip Radweg deutlich; nämlich dass Radwege "Verkehrswege zweiter Wahl" sind. Fast alles, was mit Radwegen geschieht und wie mit ihnen umgegangen wird, ist auf einer Fahrbahn undenkbar oder würde zumindest heftigen Protest hervorrufen. Die Initiative Cycleride will mit dem Pannenflicken-Preis das Recht der Radfahrer, als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer anerkannt zu werden, einfordern und versuchen, das Prinzip Radweg aus den Köpfen der Radfahrer, Kfz-Fahrer und Verkehrs-Planer herauszubekommen.

Goldener Pannenflicken 2006

Die Initiative Cycleride verleiht den Goldenen Pannenflicken 2006 dem Landkreis Lüchow-Dannenberg für diese Radverkehrsführung am Elbe-Radweg.

Der Trampelpfad begleitet einseitig einen Forstweg und ist als benutzungspflichtiger gemeinsamer Fuß- und Radweg für beide Richtungen ausgeschildert. Dieser Weg gefährdet nicht nur alle Verkehrsteilnehmer, die ihn irrtümlich benutzen, seine Ausschilderung verstößt auch gegen § 45 Abs. 9 StVO, wonach insbesondere Beschränkungen und Verbote des fließenden Verkehrs nur ausnahmsweise angeordnet werden dürfen. In den meisten Bundesländern wäre zudem das Radfahren auf Waldwegen mit dieser Breite und Beschaffenheit strikt verboten.

Wir fordern im Namen der Fußgänger und Radfahrer die umgehende Beseitigung der Zeichen 240 StVO an der genannten Strecke und die Beachtung sämtlicher Voraussetzungen zur Anlage von Radwegen aller Art und Überprüfung Ihres bestehenden Radwegnetzes auf seine Vorschriftsmäßigkeit. Bitte helfen Sie mit, die Gesetzmäßigkeit von Radverkehrsanlagen herzustellen.

Nominierungen

Es wurden insgesamt 18 Radwege für den Pannenflicken 2006 nominiert. Alle Nominierten können in der Fotogalerie bewundert werden.